Sie sind hier

Weblog von dorothea2

Dem Wohnungsmangel kann abgeholfen werden,

wenn man sich die vielen guten Ideen zu eigen macht, die in diesem lesenswerten Text "Kirche baut Wohnungen an sozialen Brennpunkten" enthalten sind:

"Das Vorkaufsrecht der Kommunen könnte gestärkt werden. Bisher beträgt die Frist dafür nur zwei Monate: Das ist für die internen Abläufe der Kommunen viel zu kurz. Ferner könnte es den Kommunen erleichtert werden, partielle Preisbindungen bei neu zu schaffendem Wohnraum vorzuschreiben. Bei der Veräußerung von Grundstücken könnten die Kommunen verstärkt zu Konzeptvergaben übergehen. Hier erhält nicht der Bieter mit dem höchsten Gebot den Zuschlag, sondern derjenige, der - vereinfacht gesagt - die meisten Kindergärten baut. Auch Genossenschaften oder sozialorientierten Unternehmen können so zum Zuge kommen. Die Höhe der Grunderwerbsteuer könnte bei kurzfristigem Halten höher angesetzt werden und bei Ersterwerb von Grund und Boden niedriger. Bodenwertsteigerungen, die auf neu geschaffenen Baurechten basieren, könnten die Verpflichtung nach sich ziehen, finanziell zur Infrastruktur beizutragen. Gewinne sind legitim. Aber die Allgemeinheit sollte auch profitieren."

 

Fahrrad-Links

  • Bayern-Rad (Karte, App)
  • Komoot (Navigation für Fahrradfahrer, Wanderer, Mountain-Biker)

Die mediale Berichterstattung über all diejenigen Menschen,

die sich für einen humanitären Umgang mit Flüchtlingen engagieren, könnte deutlich intensiver werden. Immerhin berichtete der Freitag ausführlich über das Thema:
"Damit ist diese Bewegung politisch relevant: Sie repräsentiert eine breit vertretene gesellschaftliche Haltung, die von der Bundesregierung nicht vertreten wird."

Auch die Passauer Neue Presse / Der Bayerwald Bote berichtete über eine Demonstration für die Seenotrettung im Mittelmeer.

Aber es könnten noch viel mehr Medien über das berichten, was die Mitte der Gesellschaft will...

Ich selbst habe zum Thema Seenotrettung und den Demonstrationen eine Andacht bei Radio Eins veröffentlicht, die ich andernorts nun auch ins Internet gestellt habe.

Bericht vom ökumenischen Pfingstmontagsgottesdienst

Inzwischen bekam ich einen Bericht vom ökumenischen Pfingstmontagsgottesdienst und ein Foto - beides füge ich in Anlage bei...

Literatur-Suche/Bibliotheken

Theologie/Glauben

Links zum Thema Theologie/Glauben

Coburg

Petition für ein modernes Transsexuellenrecht

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs, liebe Menschen,
Gestern abend äußerte sich die Bundeskanzlerin im Blick auf die "Ehe für alle", dass es eine Abstimmung im Bundestag ohne Fraktionszwang geben könne.
Das ist ein schönes Zeichen. Gleichzeitig ist es aber wichtig, den Abgeordneten deutlich zu machen, wie wichtig ein modernes Transsexuellenrecht wäre. Es gibt einen guten Gesetzentwurf von Volker Beck / Grüne, der nur etwas noch verbessert werden könnte. Darum habe ich eine Petition gestartet, um die Abgeordneten des deutschen Bundestages zu bitten, das #Selbstbestimmungsgesetz mit den entsprechenden Änderungen zu beschließen. Ich hoffe, dass das auch noch während dieser Legislaturperiode möglich ist.

In einem Interview erkläre ich das alles ausführlich.
Zur Werbung für die Petition füge ich in Anlage eine Plakatvorlage als . jpg. bei - Danke für die Unterstützung, Anja Lindner und Xenia Brühl (Clipart)!

 

vermisst wird / missed person

here the english missing message / hier die englische Vermisstenmeldung

Missed person: Tyler Shubrooks
Tashia prefers male pronouns and is also known as Tyler, please spread this missing person notice.
Tashia bevorzugt die männliche Anrede und ist auch als Tyler bekannt. Bitte teilen sie diese Vermisstenmeldung!

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1971184513127076&set=a.1971184509793743.1073741829.100007066390637&type=3&permPage=1

and here more about Tashia/Tyler: https://www.facebook.com/tracie.wilfong/posts/10209716065041671

Bitte teilen!
please share - and look here too: http://t1p.de/2i99 please support the german transgender movement for a better law.

Fake-News im Blick auf die Arbeit der Tafeln

Wie Stimmung gegen Flüchtlinge gemacht wird, sieht man am Beispiel von Fake-News gegenüber der Tafel-Arbeit in Schwerin. Ein lesenswerter Beitrag der ARD klärt auf, was wirklich stimmt.

Update 2018: Auch in der aktuellen (Febr./März 2018) Berichterstattung (über die Essener Tafel) gibt es wieder Fake-News, die hier dargestellt werden.

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer